Zurück zur Übersicht

Staatssekretärin Schütz besucht den Möbelmarkt Dogern

Hohen Besuch erhielten die Auszubildenden des Möbelmarkt Dogern am vergangenen Dienstag, den 1. August. Staatssekretärin Katrin Schütz und weitere Namhafte Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft machten sich ein Bild über die in der Unternehmensgruppe angebotenen Ausbildungsberufe.

Auf der sogenannten „Ausbildungsreise“, welche die Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Katrin Schütz, alljährlich durchführt, werden Betriebe besucht, die besondere Leistungen im Bereich der Berufsausbildung erbringen. Im Landkreis Waldshut wurden bei der diesjährigen Reise insgesamt zwei Betriebe besucht. Gemeinsam Reinhold Pix (Abgeordneter für den Wahlkreis 46 I – Freiburg I), Astrid Strittmatter (Leiterin des Haupt- und Personalamtes, Landratsamt Waldshut), Bürgermeister Matthias Guthknecht, Thomas Conrady (Präsident IHK Hochrhein-Bodensee) und Utz Geiselhart (Einzelhandelsverband Baden-Württemberg) machte sich die Staatssekretärin ein Bild von den verschiedenen angebotenen Ausbildungsberufen.

30 Auszubildende und viele spannende Projekte

Insgesamt sechs der aktuell 30 Auszubildenden der Unternehmensgruppe stellten die Azubi-Projekte, darunter das Projekt Lernvideo, das Filmprojekt „Helden des Handelns“ und das Sozialprojekt, vor. Beim Projekt Lernvideo geht es darum, dass die Auszubildenden ihr Wissen festigen und weitergeben. Hierzu werden kurze Lernvideos produziert. So wurde demonstriert, wie ein Lehrling einen doppelten Datensatz aus der Kundendatenbank entfernen kann. Solche Kurzfilme werden mit den Ausbildungsverantwortlichen koordiniert, jedoch in Eigenregie, vom Drehbuch bis hin zum Video und der Vertonung selbst produziert. Später wird das fertige Videomaterial allen Auszubildenden im Unternehmen zugänglich gemacht. Helden des Handelns war ein Filmprojekt, welches die Lehrlinge der Wohnwelt Rheinfelden realisiert hatten. Darin zeigten sie anschaulich die Vorzüge einer Berufsausbildung. Sie belegten damit den dritten Platz bei einem Azubi-Filmwettbewerb.  Beim Sozialprojekt setzten sich die Lehrenden für den guten Zweck ein. So wurden an zehn Terminen insgesamt drei Bank/Tisch-Kombinationen in aufwändiger Handarbeit gefertigt und an das Familienzentrum Waldshut übergeben.

Vier Berufe zur Wahl

Im weiteren Verlauf wurden auf die in der Unternehmensgruppe angebotenen Ausbildungsberufe eingegangen. Aktuell sind es die Berufe Einzelhandelskaufmann, Groß- und Einzelhandelskaufmann, Fachkraft für Lagerlogistik und Fachkraft für Möbel-, Küchen-, und Umzugsservice, welche ausgebildet werden. In einer abschließenden Gesprächsrunde zwischen den Gästen, den Auszubildenden, den Ausbildungsverantwortlichen sowie der Geschäftsleistung ließ man den Besuchstermin ausklingen.

Freie Ausbildungsplätze und Stellenangebote finden Sie unter:
www.moebelmarkt-dogern.de/ueber-uns/stellenangebote/